Naratriptan

Aus CK-Wissen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Naratriptan kann zur Kurzzeitprophylaxe von Cluster-Kopfschmerz verwendet werden.[1] In einer retrospektiven Studie mit 43 Teilnehmern zeigten 37 Patienten (86%) eine effektive Verbesserung durch eine vorbeugende Behandlung mit Naratriptan. Naratriptan hatte in sechs Fällen nur geringen oder keinen Effekt (14%). 22 der 43 Patienten erhielten weitere Präventivbehandlungen zusätzlich zu Naratriptan, während 21 Betroffene nur Naratriptan erhielten. 19 dieser 21 Patienten zeigten eine effektive Verbesserung bei alleiniger Verwendung von Naratriptan, ohne weitere Präventivbehandlungen.[2]

Nach der Einnahme einer Naratriptantablette treten maximale Plasmaspiegel erst nach 2-3 Stunden ein. Eine vorbeugende Wirkung gegen Cluster-Kopfschmerzattacken kann daher erst ab ca. 2 Stunden nach der Einnahme erwartet werden. Die Verwendung von Naratriptan, eine Stunde vor dem Beginn der Attacken, zeigte bei einer der Patientinnen in einer Fallserie keine erkennbare Wirkung. Die Einnahme von Naratriptan zwei Stunden vor dem üblichen Beginn der Kopfschmerzen reduzierte die Häufigkeit der Attacken.[2] Die mittlere Plasmahalbwertszeit liegt bei 6 Stunden.[3] Die Einnahme erfolgt abends bei nächtlichen Attacken, falls Attacken auch tagsüber auftreten zweimal täglich.[4]

WICHTIGER HINWEIS: Bitte unternehmen Sie keine Therapie-/Medikationsversuche ohne Rücksprache mit Ihrem behandelnden Arzt! Nur er kann Ihre persönlichen Risiken abschätzen. Nach der Leitlinie der Deutschen Gesellschaft für Neurologie können lange wirksame Triptane in der "Kurzprophylaxe" eingesetzt werden, bis eine andere Vorbeugung greift.[1] Wegen möglicher Wechselwirkungen sollten während einer vorbeugenden Behandlung mit Naratriptan innerhalb von 24 Stunden keine anderen Triptane oder Arzneimittel vom Ergotamintyp verwendet werden.[5] Naratriptan ist in Deutschland zur Behandlung akuter Migräneattacken zugelassen. Eine Verwendung zur vorbeugenden Behandlung von Cluster-Kopfschmerz ist eine zulassungsüberschreitende Anwendung (Off-Label-Use). Zur Wirksamkeit und zur Verträglichkeit einer Cluster-Kopfschmerz Behandlung mit Naratriptan gibt es in der Fachliteratur nur wenige Fallberichte und Fallserien (siehe Abschnitt "Literaturhinweise") und keine kontrollierten Studien.

Handelsformen

Das Medikament ist in geringen Mengen rezeptfrei in den Apotheken erhältlich, größere Packungen (> 2 Tabletten) sind verschreibungspflichtig.

Siehe auch

Literaturhinweise

  • Leitlinie "Clusterkopfschmerz und trigeminoautonome Kopfschmerzen". Herausgegeben von der Kommission Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Neurologie, der Deutschen Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft, der Österreichischen Gesellschaft für Neurologie, der Schweizerischen Neurologischen Gesellschaft und dem Berufsverband deutscher Neurologen. Stand: 14.05.2015, gültig bis 13.05.2020. - Online bei der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften
  • Mulder LJ, Spierings EL.: Naratriptan in the preventive treatment of cluster headache. Cephalalgia. 2002 Dec; 22(10): 815-7. PMID 12485208, DOI
  • Loder E.: Naratriptan in the prophylaxis of cluster headache. Headache. 2002 Jan; 42(1): 56-7. PMID 12005276, DOI Übersetzung der Zusammenfassung der Arbeit
  • Eekers PJ, Koehler PJ.: Naratriptan prophylactic treatment in cluster headache. Cephalalgia. 2001 Feb; 21(1): 75-6. PMID 11298668, DOI.
  • Donaldson C, Boers PM, Hoskin KL, Zagami AS, Lambert GA.: The role of 5-HT1B and 5-HT1D receptors in the selective inhibitory effect of naratriptan on trigeminovascular neurons. Neuropharmacology. 2002 Mar; 42(3): 374-85. PMID 11897116, DOI.
  • Welch KM.: Sumatriptan and naratriptan tolerability and safety: an update of post-marketing experience. Cephalalgia. 2001; 21(Suppl 1): 25-8. PMID 11678818 DOI. [1]
  • Goadsby PJ, Knight Y.: Inhibition of trigeminal neurones after intravenous administration of naratriptan through an action at 5-hydroxy-tryptamine (5-HT(1B/1D)) receptors. Br J Pharmacol. 1997 Nov; 122(5): 918-22. PMID 9384509, DOI - free full text.

Externe Links

Einzelnachweise