Switch to desktop version  
Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Sumatriptan max. 10 Mal im Monat / Wie sehr darf ich das überschreiten?
18.12.2014, 19:24,
#1
Sumatriptan max. 10 Mal im Monat / Wie sehr darf ich das überschreiten?
Hallo Clusterheads,

Cluster seit 2000. Nachdem ich die letzten 3 Jahre nur 2-10 Attacken im Monat hatte, habe ich seit 2 Wochen wieder mehrfache Attacken täglich.

Meine Behandlung sah bisher so aus: Beim kleinsten Anzeichen einer Attacke sofort Sauerstoff und direkt 1 x Sumatriptan 50 mg für den Rest der Nacht. Damit bin ich die 3 Jahre gut gefahren. Manchmal musste ich noch 1-2 Mal Sauerstoff nehmen, bis die Sumas gewirkt haben.

Jetzt ist es seit ca. 2 Wochen so, dass ich 100mg nehmen muss, um schmerzfrei zu werden und, da die Attacken jetzt auch tagsüber losgehen (ist neu), ich oft nachts noch einmal 100mg nehmen muss. Ich habe die letzten 2 Wochen also täglich 100-200 mg zu mir genommen.

Heute habe ich mit meiner Ärztin telefoniert, weil ich ein Rezept haben wollte, mit dem ich auf jeden Fall bei gleich bleibendem Bedarf über die Feiertage komme und sie warnte mich ausdrücklich davor, weiterhin so regelmäßig Sumatriptan einzunehmen. Das macht mir Angst, aber die Angst über die Feiertage keine Mittel zu haben, ist deutlich größer. Ich habe das Rezept bekommen.

Nun ist meine Frage was denn Eure Erfahrungen sind? Kann ich das jetzt noch bis über Weihnachten so durchziehen?

Danke im Voraus.

Olaf
Zitieren
18.12.2014, 21:37, (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.12.2014, 21:38 von H Rupp - Nürnberg.)
#2
RE: Sumatriptan max. 10 Mal im Monat / Wie sehr darf ich das überschreiten?
Servus Olaf,

hast Du die Information von Deiner Ärztin, daß man nur 10 mal im Monat Triptane nehmen darf?

Das ist nämlich zwei mal nicht richtig.
Zum einen geht es um maximal 10 Einnahmetage, also nicht Dosen, im Monat.
Zum anderen gilt dies nur für Migräne- und Spannungskopfschmerzpatienten. Bei denen kann sich nämlich durch zu häufige Einnahme von Triptanen und/oder Schmerzmitteln ein sog. Übergebrauchskopfschmerz einstellen.
Wenn Du nicht noch zusätzlich zum CK eine Migräne hast, ist das dann höchst unwahrscheinlich.

Du nimmst die Sumatriptantabletten zur Vorbeugung.
Hast Du schon andere Triptane zur Vorbeugung versucht?
http://www.ck-wissen.de/ckwiki/index.php...Behandlung

Was nimmst Du sonst noch zur prophylaktischen Behandlung ein?
http://www.ck-wissen.de/ckwiki/index.php...Behandlung

Hast Du jemals zur Akutbehandlung Sumatriptan als Injektion oder Zolmitriptan als Nasenspray bekommen?
Alles Gute und viel schmerzfreie Zeit!

Harald Rupp


Zitieren
20.12.2014, 01:09,
#3
RE: Sumatriptan max. 10 Mal im Monat / Wie sehr darf ich das überschreiten?
Danke für die Antwort! Gut zu wissen, dass ich auch öfter als an 10 Tagen nehmen kann. Das mit den max. 10 je Monat habe ich im Netz gelesen nachdem meine Neurologin mir davon abriet, das weiter so oft zu nehmen. Ich glaube, ihr ging es eher um die möglichen anderen Nebenwirkungen von Sumatriptan.

Ich habe noch nie etwas zur Vorbeugung genommen. Nasenspray und Zolmitriptan auch nicht. Da ich die letzten 3 Jahre nur 2-10 Attacken im Monat hatte, die immer nur nachts passierten und ich mit dem was ich hatte gut klar kam, erschien mir das auch nicht notwendig. Jetzt sieht das etwas anders aus.
Zitieren
20.12.2014, 01:27, (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 20.12.2014, 01:29 von H Rupp - Nürnberg.)
#4
RE: Sumatriptan max. 10 Mal im Monat / Wie sehr darf ich das überschreiten?
Wie lange dauert es denn bei Dir bis die Sumatritpantabletten wirken?

Sumatriptan als Injektion (das sind Pens) braucht oft nur wenige Minuten, meist etwa 5 - 10.

Das Zolmitriptan nasal, bei einigen von uns fast ähnlich schnell in der Wirkung, hält mit der Wirkung oft länger vor als die Pens (und länger als Sauerstoff sowieso).
Das muss man ausprobieren wie das bei einem selbst ist.

Bei einem chronischen CK wie bei Dir ist eine Prophylaxe durchaus angebracht.
In Zeiten mit (relativ wenigen)
Zitat:2-10 Attacken im Monat
könnten diese z. B mit Verapamil möglicherweise verringert, abgeschwächt oder idealerweise gänzlich unterdrückt werden.

Um Deinen aktuellen Schub zu "besänftigen" käme auch eine Stoß- oder Hochstoßbehandlung mit Cortison in Frage.
Evtl auch eine GON-Blockade.

Wie lange und mit welchem Durchfluss schnüffelst Du Sauerstoff?
Alles Gute und viel schmerzfreie Zeit!

Harald Rupp


Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Darf ich mich vorstellen.... Diekaluma 2 2.035 03.02.2016, 20:09
Letzter Beitrag: Friedrich
  Ich bin dann mal wieder da snorre 7 3.426 18.12.2015, 23:55
Letzter Beitrag: Friedrich



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Impressum | CK-Wissen | Nach oben | | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation