Switch to desktop version  
Indometacin bei ck? - Druckversion

+- Das Forum zu den Cluster-Kopfschmerz-Wissenseiten (https://ck-wissen.de/forum2)
+-- Forum: Allgemein (https://ck-wissen.de/forum2/forumdisplay.php?fid=8)
+--- Forum: Forumsregeln und andere Mitteilungen (https://ck-wissen.de/forum2/forumdisplay.php?fid=9)
+--- Thema: Indometacin bei ck? (/showthread.php?tid=696)



Indometacin bei ck? - Astra - 03.03.2021

Hallo,
nachdem ich heute vom Neurologen erfahren habe, dass ein Teil meiner Kopfschmerzattacken- haben mit 12 angefangen und variieren sehr stark in Häufigkeit und Anzahl- nicht wie bisher angenommen Migräne sondern eher ck sein könnten bin ich auf der Suche nach mehr Information zu dieser Plattform gekommen.
Hat jemand Erfahrung mit Indometacin? Bisher habe ich keinen Hinweis gefunden ob dieses Mittel wirklich sinnvoll ist.
Gegen die Migräne ( die sich oft ankündigt)nehme ich seit Jahren rizatriptan, meistens kann es den Anfall zumindest eindämmen.
Die mutmaßlichen ck-Attacken reagieren da eher nicht drauf.
Wäre schön da genaueres zu erfahren.


RE: Indometacin bei ck? - Astrid - 03.03.2021

Hallo, Astra!

Erstmal herzlich willkommen hier!

Indometacin ist eigentlich kein Mittel der Wahl bei CK. Entweder hat Dein Neurologe sich vergriffen oder er hat eine andere Diagnose im Hinterkopf, wie die Paroxysmale Hemikranie oder die Hemicrania continua. Bei beiden ist Indometacin erste Wahl, während bei CK die Medikation im Akutfall Sumatriptan oder Zolmitriptan und Sauerstoff sowie zur Prophylaxe Verapamil vorsieht. Rizatriptan steht bei CK nicht in der Leitlinie der DGN (Deutsche Gesellschaft für Neurologie). Ich empfehle Dir wärmstens, Dich mal durch unser Wiki zu lesen, weil Du dort wirklich viele Informationen findest.