Das Forum zu den Cluster-Kopfschmerz-Wissenseiten

Normale Version: ARTE-TV: Schmerz - Wie damit umgehen
Sie sehen gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
ARTE, Montag, 10. November um 8:30 Uhr

Zitat:... Der Bochumer Schmerzpatient Torsten Diedrichs hat eine jahrelange Ärzteodyssee hinter sich. Schließlich die Diagnose: Cluster-Kopfschmerz. Eine besonders starke Form wiederkehrenden Kopfschmerzes, die ohne schmerztherapeutische Maßnahmen kaum auszuhalten ist. Bei der SPG-Stimulationstherapie lassen sich Patienten wie Torsten Diedrichs ein Implantat einsetzen, durch das der Schmerz kontrolliert werden kann. Lindert das umstrittene Implantat die Schmerzen?

http://www.arte.tv/guide/de/051094-017/x-enius
Hallo Friedrich
Am 10.11.2014 Findet hierzu eine Veranstaltung statt, siehe Link:
( http://www.bergmannsheil.de/fileadmin/ak...es/936.pdf )
Es wird ausführlich über die SPG Stimulation geredet, vorher wird der Film gezeigt werden.
Für alle Interessenten dieser OP dürfte es sehr spannend werden. Ich werde auf jeden Fall anwesend sein, freue mich schon darauf etwas neues zu erfahren aus erster Hand.

Mfg. Casrello
Hallo Casrello,

Danke für den Hinweis! - Den Link habe ich "repariert", sollte jetzt funktionieren. Schuld war die ")" am Ende der Adresse / URL.
Morgen, Montag, 10. November um 8:30 Uhr auf arte!
In der Mediathek:

http://www.arte.tv/guide/de/051094-017/x...autoplay=1

ab ca. Minute 19 geht es um Cluster-Kopfschmerz und die SPG Stimulation.
Hallo erst maaal
Habe den Film gesehen und die Veranstaltung besucht.laugh
War nicht gerade Invormativ, die Veranstaltung. Dodgy
Wer möchte schon erfahren und sehen, mit welchem OP. Besteck man Operiert wirdd ?Angry
Aber das schönste kam zuletzt.
Ein Zuhöhrer, der erst seit 6 Monaten die Gewissheit hat, das er an chronischem Claster leidet, hatte die Frage gestellt, ob die OP auch für Ihn RDodgy
elevant sei.
Der Operatuer redete sich raus, aber nach der Veranstaltung höhrte man Komentare von alten Clusterhasen, wie diesen: Der Mann hat noch nie Immi gespritzt und möchte diese OP ?totlach
Das verstand ich absolut nicht, denn wir wollen doch alle, das anderen Betroffenen geholfen wird und diese Betroffenen nicht diese Qualen erleiden müssen, wie wir sie hatten.Angry
Na ja, Fazitt ist, das ich jedem diese OP empfehlen kann und sich Betroffene halt an die Adresse : a.assaf@uke.de wenden können. Auch tel. unter der Rufnummer: +49(0)152-22815057 Dr. Dr. Alexandre Thomas Assaf gibt dort gern Auskunft zu allen Fragen. respekt
Allso, Leute, wer Fragen hat zu dieser Op. sollte sich dort melden. Bis bald
Casrello