Switch to desktop version  
Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ansichts-Optionen
Vitamin D3 gem Batch gestartet und ein paar Fragen dazu
30.06.2014, 14:43,
#1
  Vitamin D3 gem Batch gestartet und ein paar Fragen dazu
Guten Tag, bin neu hier und stelle mich kurz vor:

CK-Patient seit 2008. Kein entsetzlich schwerer Fall, aber 3 Attacken tägl. reichen mir trotzdem. War episodisch, ist seit 2 Jahren chronisch. Schmerzklinik, Psychosomatische Kur, Cortison, Verapamil. Attacken erfolgreich kupierbar mit O2 oder, wenn nicht verfügbar, Zolmitriptan 5mg.

Verapamil hilft nicht (mehr), drei Abdosierversuche musste ich abbrechen. Außerdem vertrage ich es nicht (Obstipation, Blutdruck und Herzschlag zu niedrig). Meine Ärzte wissen nicht mehr weiter, Die Schmerzklinik wollte mich schon mit schwersten Psychopharmaka (Trevilor) malträtieren. Sehe ich keinen Sinn drin, habe ich verweigert.

Jetzt habe ich in diesem Forum die deutsche Übersetzung der "Entzündungshemmenden Kur" mit hochdosiertem Vitamin D3 gefunden (DANKE AN DIE / DEN ÜBERSETZER-IN) und vor 4 Wochen gestartet. Leider ergaben sich ein paar unbeantwortete Fragen (meine Ärzte haben mir zwar wohlwollend (oder nur mitleidig?) auf die Schulter geklopft, aber mehr wissen die auch nicht):

Ich habe drei Einnahmezeiten, jeweils acht Stunden Abstand:

Morgens 8 Uhr das volle Vitamin, Omega3, Calcium (von Sandoz) und restliche Vitamin K2-Programm, ggf. dazu die Aufdosierung mit D3 zusammen mit der Hauptmahlzeit

16 Uhr Verapamil Dosis 1 (50%)

24 Uhr Verapamil Dosis 2 (50%)

Jetzt lese ich im Waschzettel vom Calcium (von Sandoz), dass hochdosiertes Vitamin D3 nicht genommen werden soll.

Frage: Muss ich die Abstände anders gestalten? Meine Ärzte drucksen da nur herum. Habe mir das so selbst zusammengefummelt, aber keine Ahnung von Chemie oder Medizin. Ist das Calcium (von Sandoz) überhaupt geeignet?

Will das auf jeden Fall weitermachen, bis ich dauerhaft über 60 ug/l bin (Startwert war 22, neuesten Wert bekomme ich evtl. morgen).

Der Verlauf war unterschiedlich:

2. Tag: Deutliche Besserung Allgemeinzustand
3. Tag bis 2. Woche: Nahezu anfallsfrei
ab 1. Woche Verapamil abdosiert (10mg tgl.)
2. bis 3. Woche: vereinzelte leichtere Anfälle, reagieren sofort (5 min.) auf O2
Vit D3 aufdosiert von 10TSD IE auf 17TSD IE täglich + 50TSD wöchentlich
Derzeit vereinzelte Anfälle (alle zwei Tage ein Mal)
Blutdruck stabil (sehr niedrig, wie immer)

Insbesondere zu den Risiken (Calcium/D3/Verapamil) wäre ich für ein paar Tipps oder Hinweise dankbar!

Gute Zeit!
Zitieren
30.06.2014, 19:24,
#2
RE: Vitamin D3 gem Batch gestartet und ein paar Fragen dazu
Hallo Susuzi,

Herzlich Willkommen hier im Forum!

Sinnvoll wäre es sicherlich, einen Arzt an Deinem Wohnort oder in der Nähe zu finden, der sich mit Vitamin D3, Calcium etc. etwas auskennt. Mein Hausarzt und der Neurologe waren eher ahnungslos. Versuch doch einfach einmal, ob Du mit den Suchbegriffen „Vitamin D3“ und Deinem Wohnort oder den umliegenden Städten mit einer Suchmaschine einen passenden Arzt finden kannst. Vielleicht kann der Apotheker bzgl. Deiner Fragen weiterhelfen?

Nach meiner eigenen Erfahrung reduziert das Calcium anscheinend die Wirkung von Verapamil. Als ich mit der „Kur“ begann, hatte ich keine Attacken. Mit der Einnahme von Calcium kamen aber wieder Attacken, die nach dem Absetzten des Calciums wieder verschwanden. Der Effekt war wiederholbar. Siehe dazu ggf. http://www.ck-wissen.de/forum/thread.php?id=2172

Zitat:Bezüglich der Risiken, Unverträglichkeiten, Kontraindikationen und möglicher Nebenwirkungen der Präparate lesen Sie bitte die Hinweise der Hersteller und sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker! Während einer Langzeitbehandlung mit hoch dosiertem Colecalciferol (Vitamin-D3) sollten die Calciumspiegel im Serum und im Urin überwacht werden und die Nierenfunktion durch Messung des Serumkreatinins überprüft werden.[1]

Quelle und weitere Hinweise: http://www.ck-wissen.de/ckwiki/index.php...ry_regimen

Quelle [1]: https://portal.dimdi.de/amispb/doc/2014/...CF2D12.pdf

Hinweise zu "Wechselwirkungen und Kontraindikationen der Medikation" und zu "Sicherheit" finden sich auch ab der PDF-Seite 5 in der Übersetzung des clusterheadaches.com Forenbeitrages von Batch: http://www.ck-wissen.de/ckwiki/images/4/...eutsch.pdf

Weiterhin viel Erfolg!
Wiki Wiki! 
Viele Grüße
Friedrich
Zitieren
01.07.2014, 01:44,
#3
RE: Vitamin D3 gem Batch gestartet und ein paar Fragen dazu
Hallo Friedrich, Danke für Deine Antwort!

(30.06.2014, 19:24)Friedrich schrieb: Sinnvoll wäre es sicherlich, einen Arzt an Deinem Wohnort oder in der Nähe zu finden, ... Versuch doch einfach einmal, ob Du mit den Suchbegriffen „Vitamin D3“ und Deinem Wohnort oder den umliegenden Städten mit einer Suchmaschine einen passenden Arzt finden kannst.

Ja, das habe ich schon versucht, aber ich finde andauernd nur so braungebrannte geldgeile Yachtenkutscher. Allerdings hatten die bislang alle nicht die Bohne Interesse an den Zusammenhängen. Die kaufen sich schlagwortstarke Internetpräsenzen und bezahlen für eine gute Position an oberster Stelle bei den Suchmaschinen. Den Rest ihres Werbeetats verwenden sie für eine zweite Telefonleitung, die nur für Privatpatienten reserviert ist. Die Leitung für Kassenpatienten ist immer besetzt, weil der Hörer auf die Seite gelegt wird. Gerade letzte Woche hatte ich wieder das Vergnügen mit so einem Schwachmat. Ich hasse sie nur noch. Dieses Gesundheitssystem ist echt zum Kotzen.

Habe herausgefunden, dass meine Krankenkasse ein Homöopathie-Programm macht. Da konnte ich um meine Postleitzahl ein paar Adressen bekommen. Werde mal mein Thema zusammenfassen, herummailen und schaun, ob eine[r] Interesse an mir hat, Allerdings ist Vitamin D nicht im Programm. Mal sehen.

(30.06.2014, 19:24)Friedrich schrieb: Vielleicht kann der Apotheker bzgl. Deiner Fragen weiterhelfen?

Der hat mir das vorgelesen, was ich ausgedruckt in der Hand hatte und schon selbst im Internet fand...

(30.06.2014, 19:24)Friedrich schrieb: Als ich mit der „Kur“ begann, hatte ich keine Attacken. Mit der Einnahme von Calcium kamen aber wieder Attacken, die nach dem Absetzten des Calciums wieder verschwanden. Der Effekt war wiederholbar.

Hmmm. war das wirklich das (welches) Calcium? Milch/Yoghurt/Käse isst Du gar nicht, oder hatte es keinen Effekt? Konnten das auch Hilfsstoffe sein?

Hältst Du denn aktuell noch Deinen Vitamin D-Pegel hoch? Oder hast Du die Therapie nicht weiter verfolgt?
Zitieren
01.07.2014, 22:02,
#4
RE: Vitamin D3 gem Batch gestartet und ein paar Fragen dazu
Hallo Susuzi,

die Vitamin D "Kur" mache ich weiterhin. Allerdings wurde der Cluster von April bis Mai d.J. stärker als die Wirkung von Verapamil + "Vitamin-D-Kur". Inzwischen ist es wieder besser. Ich war zudem dieses Jahr bisher 4 x bei Prof. Molsberger zur NSM-Behandlung und habe im Zeitraum April - Juni ca. 6 Wochen lang 4 x 2,5 mg Frovatriptan tgl. eingenommen, zusätzlich zum Verapamil (480mg/Tag) und dem Vitamin-D3 (10.000 IE Tag).

Das Calciumcarbonat (400/500mg pro Tag) hatte ich zusätzlich zu den üblichen Milchprodukten genommen.

Calcium in Lebensmitteln: http://www.endokrinologie-im-zentrum.de/...gehalt.php
Wiki Wiki! 
Viele Grüße
Friedrich
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Neu hier, ein paar Fragen ... FuckCkluster 17 4.404 01.09.2016, 23:07
Letzter Beitrag: H Rupp - Nürnberg



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Impressum | CK-Wissen | Nach oben | | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation