Switch to desktop version  
Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ansichts-Optionen
Und noch ein Trigger
29.08.2014, 11:59,
#1
Und noch ein Trigger
Im Verdacht hatte ich ihn schon länger, aber jetzt hat es sich bestätigt: Bei mir triggert Roséwein. Weißwein und Rotwein kann ich bedenkenlos trinken, aber Roséwein - zumindest ein bestimmter - löst bei mir Attacken aus. Hat jemand eine Idee, woran das liegen könnte? Den Winzer werde ich auch noch fragen, ob er eventuell eine Analyse seiner Weine hat und identifizieren kann, welche Stoffe in dem Rosé sind, die in seinen Rotweinen nicht vorhanden sind.

Bestätigt hat sich das, weil wir eine Flasche über drei Tage hinweg leer gemacht haben. Dienstag abend hatte ich die geringste Menge, gestern abend die größte Menge (etwa 0,2 l) getrunken. Entsprechend verhielt sich unser "Freund" CK - Dienstag abend nur wenig Schmerz, heute nacht eine gute Stunde lang eine ganz ordentliche Attacke, die sich bis in den Nacken zog und wellenartig die Intensität wechselte. Ich habe bewußt auch keinen Sauerstoff genommen, weil ich wissen wollte, wie das Verhalten des CK ist. Dann kann ich anhand der Art des Schmerzverhaltens nämlich eigentlich immer identifizieren, welcher Trigger zugeschlagen hat.
Gruß, Astrid

Es ist ein Zeichen geistiger Freiheit, einen Bestseller nicht gelesen zu haben. (Paul Hindemith)
Zitieren
29.08.2014, 20:44,
#2
RE: Und noch ein Trigger
Hallo Astrid,

was mich verwundert - du triggerst nicht auf Rotwein. Weißwein kann ich ab, Rose habe ich nicht probiert aber Rotwein geht gar nicht. Auch kein roter Traubensaft!!!
Und auch nicht jeder Weißwein. Grauer Burgunder geht auch nicht.

Ich kann natürlich Rotwein trinken - aber dann ganz viel und schnell. Kein Genuss. Und hilft auch nicht wirklich, weil in den Morgenstunden kommt dann ganz sicher der Anfall.

Irgendwo in irgendeinem Forum, wahrscheinlich auch hier, habe ich mal gelesen, dass in Rotwein irgendwas drin ist, was dann die Attacken auslöst. Und ich denke, in Rose wird eine Kleinigkeit drin sein.

Mein Tipp, hinterfrage es , aber wenn keine befriedigende Antwort, dann einfach lassen. So wie ich mit Schinken oder Salami. Geht nur luftgetrocknet. Warum, weiss ich nicht. Aber hilft.

Lg Eva
Zitieren
29.08.2014, 21:55,
#3
RE: Und noch ein Trigger
Dass ich auf den Wein verzichte, ist für mich eh klar - das muss ich mir nicht antun. Mit Zitronensäure mache ich das ja auch schon lange (und erfolgreich ).

Aber genau das treibt mich um: Warum der Rose? Ich bin auch ziemlich sicher, dass ich andere Roseweine vertragen habe. Schon komisch...
Rotwein wäre logischer, aber was ist beim CK schon logisch?
Gruß, Astrid

Es ist ein Zeichen geistiger Freiheit, einen Bestseller nicht gelesen zu haben. (Paul Hindemith)
Zitieren
30.08.2014, 19:40,
#4
RE: Und noch ein Trigger
"Dass ich auf den Wein verzichte, ist für mich eh klar - das muss ich mir nicht antun."

Aber wieso weisst du dann, dass Rosewein triggert.!!?? Passt irgendwie nicht.

Astrid - ich verzichte nicht auf Wein. Weisswein geht, aber nicht jeder.

Weisst du, ich möchte auch irgendwie noch am Leben teilhaben. Natürlich geht das auch total ohne Alkohol. Aber - in Maßen - schon nett.

LG Eva
Zitieren
30.08.2014, 20:50,
#5
RE: Und noch ein Trigger
Das hast Du falsch verstanden: Ich verzichte ab sofort auf exakt den Wein, der getriggert hat! Und das ist auch der einzige Wein, auf den ich verzichte.
Gruß, Astrid

Es ist ein Zeichen geistiger Freiheit, einen Bestseller nicht gelesen zu haben. (Paul Hindemith)
Zitieren
16.09.2014, 22:39,
#6
RE: Und noch ein Trigger
Kurzes Update: Wir waren gestern bei unserem Winzer. Leider konnte er mir nicht helfen, da sie keine detaillierten chemischen Analysen haben, nur die gängigen wie Alkoholgehalt und Restzucker. Jetzt setze ich meine Hoffnung auf Lebensmittelchemiker oder Getränkehersteller, dass ich daher einen Hinweis bekomme, was genau da triggern koennte. Beides habe ich Gott sei Dank im Bekanntenkreis.
Gruß, Astrid

Es ist ein Zeichen geistiger Freiheit, einen Bestseller nicht gelesen zu haben. (Paul Hindemith)
Zitieren
26.09.2014, 18:35,
#7
RE: Und noch ein Trigger
Hallo Astrid,

was bei dir der Wein, bei mir die Salami. Ich war so glücklich, dass ich luftgetrockneten Schinken und luftgetrocknete Salami essen kann.
Hat sich aussalamit. Vielleicht liegt es auch nur an der Marke. Aber jetzt trau ich mich da nicht mehr ran. Nach dem Genuss eines leckeren Brotes mit der besagten Salami, Dreiviertelstunde später - rechtsseitige Kopfweh also auf der Clusterseite. Kein Anfall. Hab ich jetzt 3 mal ausprobiert. Davon waren zweimal zuviel. Der Rest wandert jetzt in den Biomüll.

Schönes Wochenende
LG Eva
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Impressum | CK-Wissen | Nach oben | | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation