Switch to desktop version  
Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ansichts-Optionen
Symptome vor einer beginnenden Clusterphase
31.12.2015, 21:24,
#1
Symptome vor einer beginnenden Clusterphase
Hallo zusammen,

ich habe Cluster Kopfschmerzen Ja schon seit 14 Jahren, seit März diesen Jahres weiß ich, dass ich unter Cluster Kopfschmerzen leide.

Ich beobachte eigentlich schon seit Jahren das ich vor einer beginnenden Clusterphase , immer wieder Schmerzen in den Gesichtsnerven habe, Schläfe, Kiefer, Kopfansatz (immer Ende Dezember), ich denke mal noch drei Wochen dann ist die Clusterphase da.

In dieser Pre-Clusterphase -so nenne ich sie mal -,habe ich zudem dauerhaft Muskelverspannungen im Nackenbereich , Schultern, Kiefermuskulatur .

Intensität 4-5, meistens hilft mir hier Novalgin.

Es hilft auch kein Ausdauersport, oder Massage, es bringt nur kurzfristig eine Erleichterung und die Schmerzen Verspannungen kommen Stunden später wieder zurück.


Habt ihr auch solche Vorwarnzeichen?

Wenn ja, fangt Ihr in dieser Zeit schon an zum Beispiel Verapamil zu nehmen?

Sauerstoff hilft Bei mir aktuell in dieser Per-Cluster Phase nicht wirklich.






Viele Grüße

Olaf
Zitieren
31.12.2015, 21:37,
#2
RE: Symptome vor einer beginnenden Clusterphase
Grüß Dich Olaf,

willkommen im Forum.

Deine Prä-Clusterphase kennen andere Clusterköpfe auch so.
Auch in meinem chronischen Clusterverlauf habe ich solche "Phänomene" wie Schmerzen im Trapezmuskel oder "Irritationen" der Gesichtsnerven.

Wenn Du Deinen Clusterkopfschmerz so gut kennst und Dir sicher bist, daß diese Anzeichen eine neue Episode ankündigen, beginne das Verapamil einzuschleichen.

Bei einem Kollegen aus unserer Gruppe hat solches Verhalten mal zu einer sehr unspektakulären Episode geführt.

Wenn ich solche Anzeichen (einer Verschlechterung im chronischen) habe, hilft mir auch kein Sauerstoff.
Erstaunlich ist, daß Dir Novalgin hilft.
Bist Du Dir sicher, daß es hilft? Wie lange dauert es bis es wirkt?
Alles Gute und viel schmerzfreie Zeit!

Harald Rupp


Zitieren
31.12.2015, 21:53,
#3
RE: Symptome vor einer beginnenden Clusterphase
Hab grad gelesen, daß Dir schon zwei Mal eine GON-Blockade geholfen hat, lasse möglichst bald wieder eine machen, wenn Deine Episode begonnen hat.

Alternative wäre eine Stoß- oder Hochstoßbehandlung mit Cortison.
http://www.ck-wissen.de/ckwiki/index.php?title=Cortison

Mit "Essen" hast Du ja einen guten Hafen um dort einzulaufen.
Alles Gute und viel schmerzfreie Zeit!

Harald Rupp


Zitieren
31.12.2015, 21:57,
#4
RE: Symptome vor einer beginnenden Clusterphase
Hallo Harald,
O. k. danke für den Tipp mit dem Verapamil, das Kopfschmerzzentrum Essen  hatte zu mir nur gesagt das ich vor Beginn der Einnahme zuerst immer wieder ein EKG machen lassen muss, das ist bisher noch nicht geschehen. Von daher habe ich bis jetzt mich auch noch nicht getraut das selbstständig anzusetzen.
Das Novalgin hilft bei 30-40  Tropfen circa für gute 8 Stunden gegen die Nerven Schmerzen.
Interessanterweise merke ich, wie sich in dem Zeitraum die Muskulatur auch im Trapez zu entspannen scheint.
Danach zieht es merklich wieder zu. 
Um den Verspannungen entgegen zu wirken, benutze ich mehrfach täglich eine Black Roll, oder die Black Role Bälle, damit sie die Muskulatur nicht komplett zuzieht und verklebt.
Und ich versuche einigen Ratschlägen zu folgen in Bezug auf Ausdauersport, drei bis viermal die Woche 1 Stunde Rennrad fahren oder schwimmen.
Ja ich kenne meinen Cluster Kopfschmerz relativ gut, Jahre lange Nicht Diagnose, hat in der Vergangenheit zu erhöhter (teils Krankhafter ) Selbstwahrnehmung geführt. 
Dieses Jahr ist das erste Jahr, indem ich bewusst und ohne Angst sozusagen in die Phase eintauche.
Was mir auch noch aufgefallen ist, dass ich unter erhöhter Müdigkeit leide , Ich brauche circa 11 Stunden Schlaf. 
Gibt's da auch Erfahrung zu?
Allen einen Guten Rutsch ins neue Jahr
Olaf
Zitieren
31.12.2015, 22:05,
#5
RE: Symptome vor einer beginnenden Clusterphase
Ja, das werde ich auf jedenfall machen lassen, Ich werde mir am Montag direkt ein Termin in Essen holen.

Dir ebenso eine schmerzfreie Zeit

Liebe Grüße
Olaf
Zitieren
31.12.2015, 22:07,
#6
RE: Symptome vor einer beginnenden Clusterphase
Zitat:Dieses Jahr ist das erste Jahr, indem ich bewusst und ohne Angst sozusagen in die Phase eintauche.

Das ist gut, das ist souverän.

Nach so vielen Jahren ohne Diagnose und ohne geeignete Behandlung stehst Du dem Cluster ganz anders gegenüber als zuvor.

Lass auf jeden Fall ein EKG machen. Ob vor oder nach dem Eindosieren des Verapamils liegt bei Dir.

"Müde" macht das Verapamil fast alle von uns.
Es ist eine Frage des Abwägens, ob die "Schlappheit" oder der Schmerz entscheidend ist.
Nimm, wenn es los gehen sollte, auf jeden Fall Kontakt mit Deinen Ärzten auf. Dann bist Du auf der sicheren Seite.
Alles Gute und viel schmerzfreie Zeit!

Harald Rupp


Zitieren
31.12.2015, 22:28,
#7
  RE: Symptome vor einer beginnenden Clusterphase
Ja, es ist eine Erleichterung zu wissen was man hat, auf jeden Fall hab ich nicht vor wieder wie in den letzen Jahren zusätzlich in Depressionen abzutauchen -

dazu wird es nicht kommen, reicht schon dass es meine Ehe gekostet hat.

Jetzt kenne ich ja nun meinen Gegner und habe Mittel .

Sport / Medis / O2 ...

Dann werde ich mal Verapamil in den 40 mg Schritten ab heute einnehmen. Montag/ Dienstag sollte das mit dem EKG reichen.

In Bezug auf die Müdigkeit meinte ich das schon ohne Einnahme von Verapamil als Pre Clusterphasen Symptom.

LG

Olaf
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Impressum | CK-Wissen | Nach oben | | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation