Switch to desktop version  
Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ansichts-Optionen
Migräne oder Verspannung
15.05.2018, 21:37,
#1
Migräne oder Verspannung
Hallo  
 zuerst mal ich bin weiterhin clusterfrei *holzklopf* jedoch habe ich seit einiger Zeit wieder öfters Kopfschmerzen. Die Kopfschmerzen sind an der rechten Schläfe und ums Auge herum, telweise wo auch mein Cluster war. Der Schmerz ist dumpf und drückend. Gelegentlich kommt es zu schmerzattacken hinterm rechten Auge, diese dauern paar Sekunden. Die schmerzintensität ist leicht bis mittelstark würde ich sagen. Da ich ja Cluster hatte weis ich was starke Schmerzen sind und so stark sind sie nicht, auf einer Skala von 0-10 Stufe ich sie bei 3/4 ein können aber auf 6 steigen, da hab ich dann Probleme mich auf den Unterricht zu konzentrieren.

Es sind keine begleitsymptome wie augentränen, Nase laufen, bewegungsunruhe usw. dabei. Es liegt auch nicht an zu wenig Flüssigkeitsaufnahme,die Kopfschmerzen habe ich auch bei genügend trinken. Was ich bemerke, was mir hilft ist zum einen Bewegung. Egal ob schwimmen, laufen, crosstrainer, spazieren gehen meine Kopfschmerzen werden durch Bewegung gelindert in Ruhephasen z.b. Liegen sind die Schmerzen verstärkter. Was auch die Schmerzen lindert ist eine Sonnenbrille zu tragen. So bald ich in das Licht auch Tageslicht schaue sind die Schmerzen stärker wenn ich die Augen abdunkel z.b Sonnenbrille ist es besser, mir fällt auch auf, dass ich teilweise dann auch keine lauten geräusche z.b. Krankenwagen vertrage. Ich nehme zur Zeit wenn ich die Kopfschmerzen überhaupt nicht mehr ertrage Ibuprofen, danach sind die Schmerzen weg. Möchte nur nicht täglich Schmerzmittel nehmen. 

Ich hatte selbst den Verdacht das es von Verspannung kommt und war heute beim Orthopäden. Der Orthopäde meinte dass es sich sehr nach Migräne anhört und Nacken/Halswirbelsäule ist alles gut. Und bei Verspannung im Nacken/Halswirbelsäule hat man an andere stellen Schmerzen und nicht da wo ich Schmerzen hab und ich zum Neurologen soll. War dann auch heute sofort beim Neurologen und er sagt das totale Gegenteil vom Orthopäden  Er verneinte die verdachtsdiagnose Migräne vom Orthopäden und meint das es sehr wohl durch Verspannung im Nacken/Halswirbelsäule kommen kann und man schon auch da Schmerzen haben kann durch Verspannungen. 
Ich hab auch einen Sehtest beim Optiker gemacht. Es kam heraus das ich kurzsichtig bin und ich eine Brille brauche. Das Ergebnis habe ich meinen Neurologen gezeigt er meinte dass dies aber nur minimal ist und die Kopfschmerzen nicht von der Kurzsichtigkeit kommen kann. Jetzt dachte ich, ich frage mal euch was ihr meint. Da ich jetzt 2 Ärzte und 2 unterschiedliche Meinungen hab. Vielen Dank schon mal 

Lg Sandra

Zitieren
15.05.2018, 22:15,
#2
RE: Migräne oder Verspannung
Hallo Sandra,

wie lange dauern diese Kopfschmerzen an, wenn Du keine Medikamente dagegen nimmst?

Was meinst Du mit "... seit einiger Zeit wieder öfters Kopfschmerzen" ? Wie oft genau?

Eine Übersicht der häufigsten Kopfschmerzerkrankungen:

https://ck-wissen.de/ckwiki/index.php?ti...aldiagnose
Wiki Wiki! 
Viele Grüße
Friedrich
Zitieren
16.05.2018, 08:34,
#3
RE: Migräne oder Verspannung
Hallo Friedrich,

Diese Kopfschmerzen habe ich jetzt seit ca März. Die Dauer der Kopfschmerzen ist eigentlich immer Unterschiedlich. Hab meistens 2-3 Tage Kopfschmerzen dann hab ich mal paar Tage Ruhe. Also hatte letztens z.b. das ganze Wochenende Kopfschmerzen, ich habe da keine Schmerzmittel genommen, da auch Bewegung schmerzen gelindert haben und der Schmerz war auf Skala 3. Was mir auffällt dass die Kopfschmerzen meistens in der Früh beim aufwachen beginnen. Hatte auch einmal ein flimmern vor den Augen, dies hielt aber nur paar Sekunden an der Neurologe benannte dies als migräneaura. Hausarzt hat zusätzlich Schilddrüsenwerte geprüft er meinte Kopfschmerzen sind meistens Anzeichen einer Überdosierung von schilddrüsenhormone die Werte hole ich heute ab. 
Lg Sandra

Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Impressum | CK-Wissen | Nach oben | | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation