Switch to desktop version  
Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Meine aktuelle Episode / Tagebuch (Fortsetzung)
30.07.2017, 21:21,
#11
RE: Meine aktuelle Episode / Tagebuch (Fortsetzung)
Wenn ich den Anfang der letzten Episode nehme, bin ich jetzt exakt 4 Jahre ohne CK, mit dem Ende der letzten Episode wären es Anfang Oktober 4 Jahre. Für mich sensationell, war ich doch sonst bei ca. 2-3 Jahren!

Da ich in den letzten Monaten die Blutdruckmedis umstelle (Verapamil alleine war nicht mehr genug, selbst mit 480 mg nicht, Rampril machte nervigen Husten, die nächsten Medis füllten mich mit Wasser), wollte ich in den letzten Tagen und Wochen das Verapamil testweise herunterfahren. Hauptsächlich weil ich auch da vermute, dass es für einen kleinen Prozentsatz meines Übergewichts verantwortlich ist.
Das runterdosieren von 480 auf 360 ging problemlos (schrittweise innerhalb ca. 1 Woche), aber nach 2 Tagen auf 240 mg meldete sich vorletzte und letzte Nacht dann unser "Freund". Zwar noch mit zarten Attäckchen von Stärke ca. 5 und max. 30 Minuten, ohne Medis wegmeditiert. Aber heute habe ich wieder hoch auf 360 dosiert und werde mal eine Allegro vorm Schlafengehen einwerfen. Morgen gehts zum Arzt, hab keine Spritzen mehr im Haus und Allegro auch nur noch eine handvoll.
Zitieren
06.08.2017, 13:13, (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 09.08.2017, 19:00 von Stephan.)
#12
RE: Meine aktuelle Episode / Tagebuch (Fortsetzung)
Sa. auf So. gegen 4:00 Attacke rechts ca. Stärke 7, Hormosan Sumatriptan gespritzt. Heute abend Allegro. Verapamil war bei 2x240, ab heute kommt 1x120 mittags hinzu. Vermute aber, dass ich das über der Woche nicht einhalten kann, während der Woche tagsüber vergesse ich über der Arbeit ja sogar den Gang zur Toilette. Nicht praktikabel.

EDIT: gegen 16:30 aus dem Mittagsschlaf heraus Attacke ca. 5-7, ohne Medikamente nach ca. 30 Minuten vorbei.

08.08. gegen 20 Uhr halbstündige Attacke 6-7, ohne Medis. Spritzen sind kostbar, muss sparen.
Zitieren
10.08.2017, 23:11, (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.08.2017, 08:54 von Stephan.)
#13
RE: Meine aktuelle Episode / Tagebuch (Fortsetzung)
09.08. 1 Attacke abends 20:30, ca. Stärke 7, weggespritzt
10.08. dito, aber ausgesessen, nach 25-30 Minuten, langsame Besserung mit gelegentlichem sekundenkurzem starken aufflackern, nach 40 Minuten komplett vorbei.

Nachts immer Ruhe dank Allegro.

12.08. nachts 4 Uhr Attacke = Spritze
Zitieren
14.08.2017, 19:02,
#14
RE: Meine aktuelle Episode / Tagebuch (Fortsetzung)
12.08. Attacke um 20:00, Spritze

13.08. Attacke um 4:00, Spritze

13.08. Attacke um 21:00, mangels Spritzen morgens Zolmatriptan nasal organisiert, 1 Schuss, Schmerzen weg

14.08. Attacke um 17:45 während Autofahrt, Zolmatriptan nasal
Zitieren
14.08.2017, 20:58,
#15
RE: Meine aktuelle Episode / Tagebuch (Fortsetzung)
Wie schnell wirkt bei Dir das Zolmitriptan nasal?
Alles Gute und viel schmerzfreie Zeit!

Harald Rupp


Zitieren
15.08.2017, 00:40,
#16
RE: Meine aktuelle Episode / Tagebuch (Fortsetzung)
Es fängt so nach geschätzten 8-10 Minuten langsam an, wirklich vorbei ist es so nach 15-25 Minuten.
Zitieren
15.08.2017, 15:13,
#17
RE: Meine aktuelle Episode / Tagebuch (Fortsetzung)
(15.08.2017, 00:40)Stephan schrieb: Es fängt so nach geschätzten 8-10 Minuten langsam an, wirklich vorbei ist es so nach 15-25 Minuten.

Gerade aktuell seit ca. 14:25 eine Attacke im Büro. gegen 14:35 Spray genommen. Der Cluster kämpft gegen die Chemiekeule an, es geht hoch und runter...wenn ich denke, jetzt ist es fast weg, kommt wieder ein Schub bis Stärke 7 oder 8 (rechte Schläfe, rechtes Ohr, rechter Hinterkopf). 
Jetzt um 15:15 würde ich sagen, es ist vorbei.

Also gut 40 Minuten vom Einatmen des Zolmatriptan bis zum endgültigen Ende. Das ist verdammt lange. Spritzen kriege ich erst heute nach der Arbeit in der Apotheke.
Zitieren
15.08.2017, 15:39,
#18
RE: Meine aktuelle Episode / Tagebuch (Fortsetzung)
Daß es so lang gedauert hat, liegt wohl daran, daß Du erst nach 10 Minuten gesprüht hast.

40 Minuten können auch unbehandelte Attacken dauern. Bei mir hat Zolmitriptan nasal gar nicht gewirkt, sogar bei 10 mg.

Wenn Du eine "Stammapotheke" hast, kläre mal ab, daß die Dir Pens im Notfall auch mal ohne Rezept geben und Du das dann nach reichst.
Alles Gute und viel schmerzfreie Zeit!

Harald Rupp


Zitieren
15.08.2017, 19:39,
#19
RE: Meine aktuelle Episode / Tagebuch (Fortsetzung)
Das mit der Apotheke habe ich schon 3, 4 mal so gemacht, Rezept vom Arzt morgens hingefaxt, nachmittags Medis abgeholt, rezept paar Tage später vorbeigebracht. Allerdings halten die nichts vorrätig.

Jetzt lese ich oben nochmal den Artikel über die Sartane. Ich nehme für Blutdruck gerade Valsartan, sollte ich das mal ansprechen und ggf. Dosis erhöhen? Wobei der Erfolg bei der Studie ja bescheiden war...


Auf jeden Fall ändert sich mein CK, ich habe jetzt Attacken auch frühabends, nachmittags. Vorher fast ausschließlich nachts.
Allegro hilft vermutlich nur noch sporadisch, und es ist so teuer für mich, dass ich rein kostentechnisch auf ausschließliche Akutmedis = Spritzen umsteigen sollte, vom Verapamil mal abgesehen.
Zitieren
15.08.2017, 23:10, (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.08.2017, 22:41 von Stephan.)
#20
RE: Meine aktuelle Episode / Tagebuch (Fortsetzung)
22:25 langsamer Attackenbeginn, 22:30 Spray, 22:55 Schmerz weg.

Übrigens ist es Ascotop, ich habe die ganze Zeit nicht auf die Packung geschaut.

Also wieder 25 Minuten bis zum endgültigen Schmerzende. So richtig akzeptabel finde ich das nicht. Nun sind meine Attacken bis dahin nicht stärker als 7, da lassen sich 25 Minuten zumindest tagsüber noch überbrücken. Für nachts ist es keine Option.

EDIT: 16.08.: Attacke zur gleichen Zeit 14:30 wie gestern, Ascotop, ca. 35-40 Minuten bis zur kompletten Schmerzfreiheit.
Bis jetzt keine Attacke am Abend. Letzte Nacht war auch schmerzfrei.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Meine Erfahrungen mit CCH Ben 16 6.204 10.03.2014, 11:51
Letzter Beitrag: ich_bin_sandra
  Aktuelle Episode markus CK 10 4.514 28.01.2014, 21:10
Letzter Beitrag: markus CK



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Impressum | CK-Wissen | Nach oben | | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation