Switch to desktop version  
Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Imigran Inject im Flugzeug?
03.02.2014, 11:16,
#1
  Imigran Inject im Flugzeug?
Hallo allerseits,

dies ist mein erster Post, ich bin aber seit einiger Zeit begeisterter Leser des CK-Wissen Wiki. An dieser Stelle danke an alle die es pflegen!

Ich werde im Mai diesen Jahres in den Urlaub fliegen und wollte fragen, ob jemand von euch Erfahrungen mit Security/Fluggesellschaften und Imigran Inject gemacht hat.

Ich habe natürlich vor, mir eine ärztliche Bescheinigung für die Spritzen zu holen, habe aber Angst, dass mir die Security die Spritzen trotzdem wegnimmt. Sollte ich mir zur Sicherheit etwas anderes verschreiben lassen?
Denkbar wären ein Injector ohne Nadel (http://sumaveldosepro.com/) oder im Extremfall Zolmitriptan als Nasenspray oder vorbeugend Ergotamin.

Habt ihr entsprechende Erfahrungen gemacht? Habt ihr Tipps für mich?

Gruß
Zitieren
03.02.2014, 12:42,
#2
RE: Imigran Inject im Flugzeug?
Hallo Clusterhead_Hamburg,

ich persönlich bin noch nicht geflogen, weshalb ich auf deine Frage keine konkrete Antwort geben kann. Aber was ich dir sagen bzw raten kann, ist dich bei deiner Fluggesellschaft zu informieren in dem du anrufst und nachfragst.

Meines Wissens nach müsste es bezüglich deiner Imigran keine Probleme geben, so lange du eine Bescheinigung vom Arzt hast. Am besten diese Bescheinigung auf Deutsch und auf Englisch bzw die Sprache des Urlaubzieles in das du fliegen willst. Evtl gibt es so was wie einen Medikamentenausweis von deinem Arzt, in dem alle deine Medikamente aufgelistet werden auf deutsch und Englisch bzw wieder Landessprache deines Zieles.

Wie gesagt ich habe persönlich noch keine Flugerfahrungen gemacht von daher kann ich nur raten, dich bei deiner Fluggesellschaft zu informieren.
Gruß Sandra

Zitieren
03.02.2014, 12:55,
#3
RE: Imigran Inject im Flugzeug?
Hallo Sandra,

Danke für deine Antwort. Bei der Fluglinie habe ich mich schon gemeldet, die verweist mich an den Sicherheitsdienst des Flughafens. Ergibt ja auch Sinn, denn die Fluglinie bzw. deren Personal durchsucht einen ja nicht selbst.
Werd mich da mal vorab informieren, wie die Chancen stehen...
Zitieren
03.02.2014, 14:10, (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 03.02.2014, 14:11 von H Rupp - Nürnberg.)
#4
RE: Imigran Inject im Flugzeug?
Hallo,

hier ein Vordruck für eine ärztliche Bescheinigung:

http://www.ck-wissen.de/forum/useraction...load&id=36

Bei meinem letzten Flug (2010 nach Hamburg zum Clustertreffen am UKE) gab es keine Probleme mit den mitgeführen Sumtriptanpens.
Nach einer Bescheinigung wurde gar nicht gefragt.
Mit Bescheinigung sollte es sogar bei Flügen in die NSA USA keine Probleme geben.


Manche Clusterköpfe nehmen vor dem Flug zur Prophylaxe eine Triptantablette ein. Das macht aber nur Sinn, wenn man
a) grad in einer Episode ist
b) man "sein" Prophylaxe-Triptan kennt.

http://ck-wissen.de/ckwiki/index.php?tit...Behandlung
Alles Gute und viel schmerzfreie Zeit!

Harald Rupp


Zitieren
03.02.2014, 14:20,
#5
RE: Imigran Inject im Flugzeug?
Hallo H,

(03.02.2014, 14:10)H Rupp - Nürnberg schrieb: hier ein Vordruck für eine ärztliche Bescheinigung:
http://www.ck-wissen.de/forum/useraction...load&id=36
Vielen Dank für den Vordruck, den werde ich auf jeden Fall mit zum Arzt nehmen.


(03.02.2014, 14:10)H Rupp - Nürnberg schrieb: Bei meinem letzten Flug (2010 nach Hamburg zum Clustertreffen am UKE) gab es keine Probleme mit den mitgeführen Sumtriptanpens.
Nach einer Bescheinigung wurde gar nicht gefragt.
Mit Bescheinigung sollte es sogar bei Flügen in die NSA USA keine Probleme geben.

Das ist doch schonmal ermutigend. Bei mir wirds die Strecke Hamburg-Mallorca sein, ins Reich der Finsternis reise ich nicht
Ich frage mich nur, ob ich die ärztl. Bescheinigung dann evtl. auf Spanisch benötige.

(03.02.2014, 14:10)H Rupp - Nürnberg schrieb: Manche Clusterköpfe nehmen vor dem Flug zur Prophylaxe eine Triptantablette ein. Das macht aber nur Sinn, wenn man
a) grad in eine Episode ist
b) man "sein" Prophylaxe-Triptan kennt.
http://ck-wissen.de/ckwiki/index.php?tit...Behandlung
Ich hatte vor einem Jahr sehr schlechte Erfahrungen mit Triptanen zur Prophylaxe gesammelt (Frovatriptan), deshalb wäre dies ein Weg, den ich ungern gehen würde.

Vielen Dank für die Infos!
Zitieren
03.02.2014, 14:26,
#6
RE: Imigran Inject im Flugzeug?
Nach Spanien genügt die englische Version, nach Malle die deutsche
Alles Gute und viel schmerzfreie Zeit!

Harald Rupp


Zitieren
03.02.2014, 14:57, (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 03.02.2014, 14:58 von Stephan.)
#7
RE: Imigran Inject im Flugzeug?
Ich habe jahrelang diese Bescheinigung mit den Spritzen im Handgepäck mitgenommen, nie wollte sie jemand sehen. Nie fragte jemand, was das ist, diese Spritzen. Ich glaube, die sehen auf ihren Monitoren exakt....nichts
Darunter waren EU-Flüge, Russland, Weissrussland, USA, Israel, Island, Chile und aktuell Ägypten. Niemand fragte jemals.
Zitieren
03.02.2014, 15:20,
#8
RE: Imigran Inject im Flugzeug?
Das stimmt mich doch alles sehr optimistisch. Danke für eure Antworten!
Zitieren
03.02.2014, 16:02,
#9
RE: Imigran Inject im Flugzeug?
(03.02.2014, 14:57)Stephan schrieb: Ich glaube, die sehen auf ihren Monitoren exakt....nichts

Also ich musste sie schonmal auspacken, dann wurden sie kurz begutachtet und mit der Bemerkung "sowas wie Insulin,oder?" wieder gegeben...

Probleme hatte ich noch nie.
Zitieren
05.02.2014, 22:09,
#10
RE: Imigran Inject im Flugzeug?
Hallo'le
jetzt gebe ich meinen Senf auch noch dazu.
Bei unserem Flug nach Bergen (hurtigruten) hatte ich 15 !! Spritzen in meiner Handtasche , die deutlich zu sehen waren. Der Kontrolleur fragte nur "Insulin".
Ich sagte ja und durch war ich. Ich hatte soviel am Mann, weil ich Angst hatte
Das evt. Der Koffer verloren gehen könnte.

Gruß + VsZ seebaer
z.Zt. im Urlaub an der Nordsee bei herrlichem Wetter
Ich bin nicht kompliziert, ich bin eine Herausforderung.  
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Sumatriptan Inject nicht mehr lieferbar Merlin 6 2.817 24.12.2015, 14:46
Letzter Beitrag: H Rupp - Nürnberg



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Impressum | CK-Wissen | Nach oben | | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation