Switch to desktop version  
Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Botulinumtoxin
21.11.2014, 10:30,
#1
Botulinumtoxin
Letzten Freitag war ich mal wieder zur halbjährlichen Kontrolle bei meinem Neuro. Der meinte, ich solle mich mal bei Stude in Bochum vorstellen zwecks Prophylaxe mit Botox. Ich weiß, daß die Erfolge bei Migräne sehr gut sind. Aber bei CK? Die Studien dazu sind ja doch schon etwas älter. Hat das schon mal jemand ausprobiert? Welche Bedingungen muß man erfüllen, damit die Krankenkasse das übernimmt? (Ich kann mir nicht so ganz vorstellen, daß man "nur" Chroniker/in sein muß...)
Gruß, Astrid

Es ist ein Zeichen geistiger Freiheit, einen Bestseller nicht gelesen zu haben. (Paul Hindemith)
Zitieren
21.11.2014, 22:02, (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 21.11.2014, 22:04 von Friedrich.)
#2
RE: Botulinumtoxin
Hallo, Astrid!

In Norwegen wurde vor kurzem eine kleine nicht randomisierte Fallserie mit der Botox-Behandlung bei zehn Cluster-Kopfschmerz-Patienten abgeschlossen. Dabei wurde das Botox an das Ganglion Sphenopalatinum injiziert, um dort eine Nervenblockade zu bewirken. Also eine andere Methode, als die älteren Behandlungsversuche mit Botox. Die Ergebnisse sind leider noch nicht bekannt, aber vielleicht wissen Dein Arzt oder Dr. Stude mehr darüber?

Siehe dazu auch:

http://clinicaltrials.gov/ct2/show/NCT02019017

http://www.sciencedaily.com/releases/201...091729.htm

Hier noch eine schon etwas ältere Pressemitteilung der DGN bzgl. Botox bei chronischer Migräne:

http://www.dgn.org/pressemitteilungen/bo...raene.html


Nervenblockaden am Ganglion Sphenopalatinum sind nichts Neues zur Behandlung von Cluster-Kopfschmerz, das wurde mit Lokalanästhetika und ggf. zusätzlich mit Cortison schon öfter versucht. Siehe dazu z.B.:

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/20464621

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/16885751


Eine neue minimalinvasive Methode der Nervenblockade am Ganglion Sphenopalatinum in der Behandlung der Migräne, kostenloser Volltext:

http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.11...12458/full

Webseite des Herstellers dieser Technik mit einigen anschaulichen Videos:

https://www.tianmedical.com/tx360.asp
Wiki Wiki! 
Viele Grüße
Friedrich
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Impressum | CK-Wissen | Nach oben | | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation