Cluster-Kopfschmerz Medikationen

Aus CK-Wissen
Version vom 25. Januar 2021, 21:51 Uhr von Friedrich (Diskussion | Beiträge) (https://www.ck-wissen.de/forum2/)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Medikamente zur Cluster-Kopfschmerz Behandlung nach der DGN Leitlinie

Schmerzbekämpfung

Mittel der ersten Wahl:

Mittel der zweiten Wahl:

Vorbeugende Behandlung

Mittel der ersten Wahl:

Mittel der zweiten Wahl:

Andere therapeutische Optionen und Einzelfallbeschreibungen:

Ergotamin oder lang wirksame Triptane wie Naratriptan und Frovatriptan können in der Kurzprophylaxe (d. h. bis eine andere prophylaktische Therapie greift) abends eingesetzt werden, vor allem bei Patienten, die unter nächtlichen Attacken leiden. Für Warfarin ist eine positive randomisiert-kontrollierte Pilotstudie publiziert. Einzelberichte bzw. offene Studien beschreiben einen positiven Effekt von Topiramat, Melatonin und Valproinsäure. Eine einzelne kontrollierte Studie zeigte einen möglichen positiven Effekt von Candesartan.

Sonstige Medikamente

Kontrollierte Studien

Einzelfallberichte und Fallserien

Nahrungsergänzungsmittel

Siehe auch:

Sonstige Medikamente (nicht wirksam gegen Cluster-Kopfschmerz)